Home

Kaufkraft starnberg

Kaufkraft in der Schweiz 2016 - nach Kantone | Info CH

Starnberg bei München ist laut einer Prognose der GfK-Konsumforscher der Landkreis mit der höchsten Kaufkraft.Das verfügbare Nettoeinkommen pro Kopf einschließlich staatlicher. Beste Lage, höchste Kaufkraft, einmalige Infrastruktur. Dazu kommen ein breites Ausbildungsangebot sowie ein vitales Gewerbegebiet, die den Wirtschaftsstandort Starnberg attraktiv machen. Als Teil der Metropolregion München gehört Starnberg zu den wirtschaftlich stärksten Regionen Europas. Beste Lage. 25 Kilometer südwestlich von München gelegen ist Starnberg schnell und bequem von der. Weil die Inflation höher ist, verlieren die Starnberger Sparer nach Hochrechnungen der Dekabank dadurch 91 Millionen Euro Kaufkraft im Jahr. Beim Geldvermögen pro Kopf liegt die Gemeinde Berg an. Kaufkraft Reich, reicher, Starnberg Mit einer durchschnittlichen Pro-Kopf-Kaufkraft von 26.120 Euro haben etwa die Starnberger rund 45 Prozent mehr Geld in der Tasche als der deutsche Durchschnitt. Die Kaufkraft der Deutschen wird steigen. Doch das verfügbare Einkommen ist geographisch ungleich verteilt. Nur einer der zehn reichsten Landkreise liegt nicht in Bayern oder Hessen

Im Schnitt steigt im kommenden Jahr die Kaufkraft eines jeden Deutschen um 430 Euro auf 22.000 Euro. Allerdings weichen die Werte je nach Region stark ab. Eine Stadt liegt deutlich vorn Laut der GfK-Kaufkraft-Studie für 2013 hat der Landkreis Starnberg mit einem verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen von 30.509 € erstmals seit 2008 wieder die Spitzenposition vom Hochtaunuskreis übernommen. Mit 33.102 Euro Pro-Kopf-Kaufkraft lag er 2018 44 Prozent über dem gesamtdeutschen Durchschnitt und war damit bundesweit an der Spitze Als Kaufkraft der Verbraucherhaushalte wird das in privaten Haushalten für Konsumzwecke verfügbare Einkommen bezeichnet, also derjenige Betrag, der pro Haushalt vom Einkommen verbleibt, nachdem alle regelmäßig wiederkehrenden Zahlungsverpflichtungen (zum Beispiel Wohnungsmieten, Kreditraten, Versicherungsprämien) bedient wurden.Die Kaufkraft kann sich somit entweder auf das monatliche. Kaufkraft in den Kreisen Wie seit Jahren ist der höchste Kaufkraftdurchschnitt Deutschlands im bayerischen Landkreis Starnberg zu finden: Mit 33.102 Euro pro Kopf liegen die Starnberger rund 44 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Doch es gibt drei Veränderungen in den Top 10 der Stadt- und Landkreise: Erlangen sinkt einen Platz ab auf Rang. Starnberg bietet Ihnen eine Vielzahl an Stellenangeboten. Der Landkreis rund um den Starnberger See weist eine sehr niedrige Arbeitslosenquote sowie die stärkste Kaufkraft in ganz Deutschland auf. Vor allem hochqualifizierte Dienstleister haben sich hier niedergelassen, zum Beispiel aus der Finanzbranche oder Unternehmensberatung

Konsum: Starnberger haben das meiste Geld in der Tasche

  1. Der Landkreis mit der höchsten Kaufkraft ist Starnberg (144,0). Die Kaufkraftparität zeigt regionale Unterschiede auf . Kaufkraftparität zwischen zwei abgegrenzten Gebieten desselben Währungsraumes liegt vor, wenn sich Produkte und Dienstleistungen eines repräsentativen Warenkorbes für wertmäßig gleiche Beträge erwerben lassen. Im Falle unterschiedlicher Währungsräume besteht.
  2. Landkreis Starnberg : Einwohner: 31.12.2019 : 136.667. Fläche km²: 01.01.2019 : 487,72. gemeindefreies Gebiet . Fläche km² : 56,88. Ansprechpartnerin. Frau Pestenhofer. Team 201 Kommunalrecht Strandbadstr. 2 82319 Starnberg Standort anzeigen. Telefon: 08151 148-278 Fax: 08151 148-11 278 E-Mail: helga.pestenhofer@LRA-starnberg.de Raum: 253 Ins Adressbuch exportieren. Zuständige Stelle.
  3. Kaufkraft in den Kreisen Auch 2019 wird der höchste Kaufkraftdurchschnitt Deutschlands im bayerischen Landkreis Starnberg zu finden sein: Mit 34.098 Euro pro Kopf liegen die Starnberger rund 43 Prozent über dem Bundesdurchschnitt
  4. Landkreis Starnberg - Die Kaufkraft im Landkreis Starnberg ist hoch. Führt das auch zu hohen Preisen für die Verbraucher? Nicht automatisch, sagen Experten. In manchen Fällen aber schon

Wirtschaftsstandort Stadt Starnberg

  1. Daraus ergibt sich eine durchschnittliche pro-Kopf-Kaufkraft von 22.992 Euro, die den Deutschen im Jahr 2018 für Konsumausgaben, Wohnen, Freizeit oder Sparen zur Verfügung stehen. Facebook. Twitter. Wie seit Jahren ist der höchste Kaufkraftdurchschnitt Deutschlands im bayerischen Landkreis Starnberg zu finden: Mit 33.102 Euro pro Kopf liegen die Starnberger rund 44 Prozent über dem.
  2. Die Kaufkraft in Starnberg liegt somit 46% über dem deutschen Durchschnitt. Einen nahezu durchschnittlichen Wert weist der Ortenaukreis mit 22 479 Euro pro Kopf auf. Die TOP 10 Stadt- und Landkreise 2017: Die Kaufkraft der 10 kaufkraftstärksten Stadt- und Landkreise pro Kopf Stadt- bzw. Landkreis Kaufkraft 2017 Wachstumsrate in % Kaufkraft- 2016 bis 2017 Euro Index bezogen auf pro Kopf D.
  3. Im Landkreis Starnberg wird die Kaufkraft im Jahr 2020 prognostiziert 33.977 Euro je Einwohner betragen. Die von der GfK berechnete Kaufkraftkennziffer ist laut Quelle definiert als die Summe aller Nettoeinkünfte pro Region. Zu dem Nettoeinkommen aus selbstständiger und nichtselbstständiger Arbeit werden ebenso Kapitaleinkünfte und staatliche Transferzahlungen wie Arbeitslosengeld.
  4. Insgesamt bleibt die Kaufkraft in Deutschland weiterhin ungleich verteilt. Während im Süden und Westen der Bundesrepublik weit verbreiteter Wohlstand herrscht, schneiden vor allem die neuen Bundesländer immer noch schlecht ab. Der Görlitzer Landkreis in Sachsen markiert das Schlusslicht mit 18.157 Euro pro Jahr und Kopf gegenüber 33.102 Euro im reichsten Landkreis Starnberg. Patrick.
  5. Dort erhalten Sie touristische Informationen und Auskünfte über die Stadt Starnberg, die einzelnen schönen Orte sowie der ganzen Region StarnbergAmmersee. Gerne unterstützen Sie die Mitarbeiter bei der Suche nach geeigneten Unterkünften und informieren über Ausflüge, Events, Stadtführungen und Schifffahrten auf dem Starnberger See und Ammersee. Ihr Ansprechpartner. Kontakt. Tourist.
  6. Platz des Kaufkraft-Rankings ein und verdrängt Hamburg, den Spitzenreiter der letzten Jahre (Grafik: GfK) GfK-Studie: Kaufkraft der Deutschen steigt in 2020. 07.02.2020;.
  7. Auf Platz eins liegt der Landkreis Starnberg, ebenfalls Teil des Bundeslands Bayern und nur unweit von München gelegen, mit 135.545 Einwohnern und einer Kaufkraft von 34.098 € pro Einwohner.
Kaufkraft 2020: Etwas mehr im Portemonnaie

Starnberg/Bayern: Sparer verlieren 91 Millionen Euro Kaufkraft

  1. Ein Starnberger hat im Schnitt fast doppelt so viel Geld zur Verfügung wie ein Görlitzer. Doch die Kaufkraft allein sagt über die Schere zwischen Arm und Reich noch nicht viel aus. Denn im.
  2. Die größte gebündelte Kaufkraft wiesen im Jahr 2002 Berlin mit 49,5 Milliarden Euro auf, Hamburg mit 32,4 Milliarden und München mit 26,2 Milliarden. Der Landkreis Starnberg kam auf 3,4.
  3. Kaufkraft in den Kreisen: Starnberg bleibt an der Spitze. Wie in den Vorjahren führt der bayerische Landkreis Starnberg das Ranking der 401 deutschen Stadt- und Landkreise an: 33.977 Euro und damit 43 Prozent mehr als dem Bundesdurchschnitt stehen den Starnbergern pro Kopf für ihre Ausgaben zur Verfügung. Einziger Stadtkreis in den Top 10 ist der Stadtkreis München, der mit einer Pro-Kopf.
  4. Starnberger sind intensive Baumarktkunden Die Kaufkraft ist regional unleich verteilt, wenn es um die Grundbedürfnisse wie Essen, Trinken, Gesundheit, Bekleidung und Wohnen geht. Das beweist der Blick auf die für dieses Jahr prognostizierten Ausgaben für Baumarktartikel. Durchschnittlich liegt dieser Betrag bei 623 Euro pro Kopf, fast 11.
  5. Neben Starnberg (30.509 Euro pro Kopf), dem Hochtaunuskreis (30.165 Euro pro Kopf) und Landkreis München (29.099 Euro pro Kopf) sind die Kreise mit der höchsten Kaufkraft in Deutschland der Main.
  6. al 2,8% und.

Anhand der statistischen Ermittlung der Kaufkraft ist Starnberg die reichste Gemeinde Deutschlands. Der Starnberger See ist bekannt durch den Tod des bayrischen Märchenkönigs Ludwigs II., der 1886 im See unter nie vollkommen geklärten Umständen ertrank. Das tragische Ereignis geschah in der Nähe von Berg am Ostufer des Sees. Dort erinnern noch heute eine Votivkapelle und ein Holzkreuz an. Starnberg bei München bliebt einer Prognose des GfK-Konsumforscher zufolge der Landkreis mit der höchsten Kaufkraft. Das verfügbare Nettoeinkommen pro Kopf einschließlich staatlicher. Der Landkreis Starnberg liegt mit 31.479 Euro klar an der Spitze, während die durchschnittliche pro-Kopf-Kaufkraft im Landkreis Freyung-Grafenau mit 18.243 Euro nur 58 Prozent davon erreicht. Bayern ist in 96 Kreise aufgeteilt - weit mehr als jedes andere Bundesland aufweist Kaufkraft in den Kreisen: Starnberg - wer sonst ^ Wie in den Vorjahren führt der bayerische Landkreis Starnberg das Ranking der 401 deutschen Stadt- und Landkreise an: 33.977 EUR - und damit 43 % mehr als dem Bundesdurchschnitt - stehen den Starnbergern pro Kopf für ihre Ausgaben zur Verfügung. Einziger Stadtkreis in den Top 10 ist.

Berlin (R) - Starnberg bei München bliebt einer Prognose des GfK-Konsumforscher zufolge der Landkreis mit der höchsten Kaufkraft. Das verfügbare Nettoeinkommen pro Kopf einschließlich. So schneiden die deutschen Bundesländer ab . Auf Ebene der Bundesländer gibt es 2020 eine Veränderung im Vergleich zum Vorjahr: Mit einer Pro-Kopf-Kaufkraft von 25.982 Euro nimmt Bayern die. Die Kaufkraft der Renten in Deutschland variiert regional um bis zu 52 Prozent. So haben 1.000 Euro für Rentner in München - dem teuersten Altersruhesitz - eine Kaufkraft von 760 Euro. Im brandenburgischen Landkreis Elbe-Elster - dem bundesweit günstigsten Wohnort - liegt der reale Wert dagegen bei 1.160 Euro Unter den Top-10 befinden sich jedoch auch noch die Landkreise Starnberg (1.), München (3.), Ebersberg (6.), Fürstenfeldbruck (7.) und Dachau (9.). Insgesamt belegen Landkreise aus der Metropolregion München damit sechs der zehn höchsten Plätze im bundesweiten Ranking. In der Summe mehr Kaufkraft in München als im größeren Hambur 09 188 139 Starnberg insgesamt Veränderung 31.12.2017 gegenüber in % Bevölkerung Einwohner je km² 19 411 1 693 2 433 4 531 Volkszählung bzw. Zensus 01.12.1840 01.12.1871 01.12.1900 16.06.1925 17.05.1939 06.06.1961 27.05.1970 13.09.1950 8 291 6 878 14 157 16 074 18 036 5 397 655 2 038 1 411 2 519 4,6 1 653 1 830 3 307 5,2 7,7 3,4 10,5 7,3 13,0 17,0 3 455 17,8 320 1 048 735 3,1 10,0 12.

Kaufkraft: Reich, reicher, Starnberg - manager magazi

  1. Rente: Die Kaufkraft der Rente ist in Deutschland je nach Region sehr unterschiedlich. Besonders teuer lebt es sich im Alter in Bayern
  2. Kaufkraft. Der Landkreis Starnberg und die zugehörige Stadt Starnberg standen laut GfK Marktforschung viele Jahre an der Spitze der Kaufkraftstatistik. Laut der GfK-Kaufkraft-Studie für 2013 hat der Landkreis Starnberg mit einem verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen von 30.509 € erstmals seit 2008 wieder die Spitzenposition vom Hochtaunuskreis übernommen. Mit 33.102 Euro Pro-Kopf-Kaufkraft lag.
  3. Kaufkraft in den Kreisen. Starnberg kann sich an der Spitze der Landkreise halten. Mit 34.098 Euro pro Kopf liegen die Starnberger rund 43 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Im Vergleich zum.
  4. Hochtaunuskreis: Außerordentliche Kaufkraft. In keinem anderen Landkreis Hessens ist das durchschnittliche Einkommen so hoch wie im Hochtaunuskreis. Jeder Einwohner verfügt statistisch um ein Drittel höhere laufende finanzielle Mittel als der durchschnittliche hessische Bürger. Kronberg und Königstein zählen zusammen mit Starnberg zu den drei Kommunen mit der höchsten Kaufkraft der.
  5. Die Bewohner im reichsten Landkreis Starnberg haben zwar pro Kopf 43 Prozent mehr Kaufkraft als im Rest der Republik - für das Leben zwischen Alpen und München müssen sie aber eine um 79 Prozent höhere Miete bezahlen (13,60 Euro). Im benachbarten Landkreis München sind die Mietpreise mit 14,50 Euro pro Quadratmeter sogar noch teurer und mit 91 Prozent fast doppelt so hoch wie im.

Die aktuelle Kaufkraftstudie für Deutschland von MB-Research prognostiziert in diesem Jahr einen Zuwachs der nominalen Kaufkraft von 1,9% pro Kopf. Seit 2012 hat sich die Kaufkraft der Konsumenten in Deutschland pro Kopf damit um 9,5% erhöht. Die West-Ost-Differenz nimmt weiter ab. Die soeben erschienene Kaufkraftstudie von MB-Research prognostiziert für 2017 eine durchschnittliche. Die Kaufkraft im oberbayerischen Rottach-Egern liegt bei 29.546 Euro im Jahr 2006. Die zehn reichsten Gemeinden liegen in Süddeutschland Platz 8: Berg im Landkreis Starnberg So haben 1.000 Euro für heutige Rentnerinnen und Rentner in München - dem teuersten Altersruhesitz - eine Kaufkraft von 760 Euro. Im brandenburgischen Landkreis Elbe-Elster - dem bundesweit günstigsten Wohnort für Rentnerinnen und Rentner - entfalten 1.000 Euro hingegen eine Kaufkraft von 1.160 Euro. Der Wohnort hat einen erheblichen Einfluss auf die Lebenshaltungskosten und.

Kaufkraft wächst verhalten, der Osten holt auf

Das Bundesland mit der höchsten Kaufkraft in der Rangliste der GfK ist Hamburg. Es folgen Bayern, Baden-Württemberg und Hessen. Demnach haben die Einwohner des Landkreises Starnberg am meisten. Kaufkraft in München liegt 34 Prozent über dem Deutschlandmittel, Der reichste Landkreis Deutschlands sei weiter das bayerische Starnberg (32 194 Euro pro Kopf). Kaufkraft ist das.

Die Kaufkraft in Starnberg liegt somit 46% über dem deutschen Durchschnitt. Einen nahezu durchschnittlichen Wert weist der Ortenaukreis mit 22 479 Euro pro Kopf auf. Das höchste Einkommen der. Der Hochtaunuskreis hat laut Immowelt fast die gleiche Kaufkraft wie Starnberg. Im Mittel haben die Einwohner hier mit 31.561 Euro jährlich 42 Prozent mehr Geld zum Ausgeben. Die Mieten liegen mit 10,30 Euro pro Quadratmeter 52 Prozent über dem bundesdeutschen Schnitt. Der Main-Taunus-Kreis findet sich auf Platz 5 im Einkommens-Ranking: Während die Kaufkraft der Bevölkerung hier 35 Prozent. Das Bild der Kaufkraft für DIY-Sortimente im stationären Handel ist zwar ausgeglichener und die Spreizung nicht ganz so groß, aber auch hier schneidet der Westen tendenziell schlechter ab. An der Spitze steht der Landkreis Starnberg mit 647 Euro Pro-Kopf-Kaufkraft. Unter den Top 10 Kreisen sind vier um München herum und in Bayern, ein zweiter Schwerpunkt ist Hamburg und Umgebung. Nirgendwo in Deutschland geht es den Menschen finanziell so gut wie in Starnberg. Das zeigt die neue Prognose der GfK-Konsumforscher. Der Landkreis hat demnach bundesweit die höchste Kaufkraft. Das verfügbare Nettoeinkommen pro Kopf liegt dort laut Prognose bei über 32.000 Euro. Damit steht den Starnbergern 45 Prozent mehr Geld zur Verfügung als dem deutschen Durchschnitt. Der Landkreis. Die bundesweit höchste Kaufkraft haben die Menschen im Landkreis Starnberg mit durchschnittlich 26.706 Euro verfügbarem Jahreseinkommen je Einwohner, so die Studie. Es folgen Osnabrück/Stadt.

Kaufkraft: Am Starnberger See wohnen die wohlhabendsten

Der Landkreis Starnberg ist wie in den Vorjahren der Kreis mit der höchsten Kaufkraft pro Kopf. Mit rechnerisch 32.194 Euro pro Kopf steht den Starnbergern rund 45 Prozent mehr als dem Bundesdurchschnitt zur Verfügung. Der Stadtkreis München überholt den Main-Taunus-Kreis und kommt auf Rang 4. Der Landkreis Görlitz bildet mit 17.496 Euro pro Kopf weiterhin das Schlusslicht der 402. Der Landkreis Starnberg - Das Fünf-Seen-Land Der knapp 130.000 Einwohner zählende Landkreis Starnberg liegt im Südwesten von München und grenzt unter anderem im Norden an den Landkreis Fürstenfeldbruck, im Osten an München und im Westen an den Landkreis Landsberg am Lech an. Im Süden erstreckt sich, bei gutem Wetter schön sichtbar, die bayerische Alpenkette Kreisranking: Starnberg löst Hochtaunuskreis an der Spitze ab. Die Top 10 der Stadt- und Landkreise bleibt bis auf einen Wechsel an der Spitze unverändert. So verdrängt der Landkreis Starnberg mit einem Indexwert von 147,9 den Hochtaunuskreis (Index: 146,3) auf den zweiten Platz. Die beiden Kreise hatten in der Vergangenheit schon öfter die Plätze an der Spitze getauscht. Starnberg lag im.

Auf Rang 2 liegt München (6594 Euro ) vor dem Landkreis Starnberg (6548 Euro ). Der Brandenburger hat noch weniger im Portemonnaie. Sind es im Landkreis Dahme-Spreewald noch durchschnittlich 4723. Kaufkraft Stadt oder Landkreis Kaufkraft 2019 pro Einwohner in €* Kaufkraft-index* (100 = Lan-desdurch-schnitt) Arbeits-losen-quote in %** 1 Starnberg 34.098 143,4 2,7 2 Hochtau-nuskreis 32.800 137,9 3 München (Land) 32.585 137,0 2,5 4 München (Stadt) 31.925 134,3 5 Main-Taunus-Kreis 31.205 131,2 6 Ebersberg 30.990 130,3 2,1 7 Fürstenfeld-bruck 29.270 123,1 8 Dachau 29.136 122,5 9. Der Landkreis Starnberg liegt mit 31.479 Euro klar an der Spitze, während die durchschnittliche pro-Kopf-Kaufkraft im Landkreis Freyung-Grafenau mit 18.243 Euro nur 58 Prozent davon erreicht. Die Kaufkraft der Deutschen wird 2018 auf durchschnittlich 22.992 Euro pro Kopf steigen. Das geht aus der aktuellen Studie der GfK hervor und entspricht einem Plus von 2,8 Prozent sowie 633 Euro mehr pro Kopf im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt liegt die Summe für Deutschland im kommenden Jahr bei 1.893,8 Mrd. Euro. Diese Prognose stützen die Experten auf die wachsenden Löhne in vielen.

GfK: Kaufkraft in Starnberg am höchsten, München reichste

Starnberg - Wikipedi

Kaufkraft (Konsum) - Wikipedi

Positive Entwicklung der Kaufkraft auch im Jahr 2017

Press release GfK German

Neben der Kaufkraft im deutschlandweiten Durchschnitt sind die regionalen Unterschiede innerhalb der Sortimente spannend: In Nordrhein-Westfalen scheint man sich weniger für Baumarktartikel zu interessieren, denn hier liegt der Kaufkraftindex für diese Produkte fast überall nur zwischen 80 und 96 - in Gelsenkirchen sogar bei unter 72 mit einer Pro-Kopf-Kaufkraft von 429 Euro. In Starnberg. Starnberg ist der Kaufkraftprotz. Die höchste Kaufkraft ist im oberbayerischen Landkreis Starnberg zu finden: 34.098 Euro wird im Durchschnitt jeder dort ausgeben können. In den Top Ten der Stadt- und Landkreise finden sich außer dem Hochtaunus- und dem Main-Taunus-Kreis vor allem südbayerische Kreise (München, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, Dachau, Miesbach) und mit Böblingen ein baden.

Der Landkreis Starnberg ist wie in den Vorjahren der Kreis mit der höchsten Kaufkraft pro Kopf. Mit rechnerisch 32 194 Euro pro Kopf steht den Starnbergern rund 45 Prozent mehr als dem Bundesdurchschnitt zur Verfügung. Der Stadtkreis München überholt den Main-Taunus-Kreis und kommt auf Rang 4. Der Landkreis Görlitz bildet mit 17 496 Euro pro Kopf weiterhin das Schlusslicht der 402. Kaufkraft. Der Landkreis Starnberg und die zugehörige Stadt Starnberg standen laut GfK Marktforschung viele Jahre an der Spitze der Kaufkraftstatistik.Laut der GfK-Kaufkraft-Studie für 2013 hat der Landkreis Starnberg mit einem verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen von 30.509 € erstmals seit 2008 wieder die Spitzenposition vom Hochtaunuskreis übernommen Die hohe Kaufkraft, die nachhaltige Entwicklung des Verkaufsgebiets sowie die Präsenz einer Vielzahl an mittelständischen Unternehmen wirken sich als zukunftsgewandte Wirtschaftsfaktoren positiv auf das Immobiliengeschäft in und rund um Starnberg aus. In verkehrsgünstiger Lage und Nähe zur Metropolregion München profitiert der Tourismus- und Dienstleistungsstandort laut unseren. Die Kaufkraft gibt an, welcher ­Betrag einer Person (oder einem Haushalt) in einem Jahr zu Konsumzwecken zur Verfügung steht; die Kaufkraft kann u. a. aufgeschlüsselt werden nach verschiedenen. Begriff der Kaufkraft. Sie ist die Geldsum-me, die einem Wirtschaftssubjekt je Zeitein-heit zur Verfügung steht2. Auf Basis dieser Definition kann folglich die Aussage getrof-fen werden, dass der durchschnittliche Be-wohner von Starnberg ungefähr eine dop-pelt so hohe Kaufkraft hat wie derjenige von Uecker-Randow. Wie sinnvoll ist aber.

Kaufkraft Die Stadt Starnberg und der zugehörige Landkreis Starnberg standen laut GfK Marktforschung viele Jahre an der Spitze der Kaufkraftstatistik. Mit 26.312 Euro Pro-Kopf-Kaufkraft lag er 2004 53 Prozent über dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Laut der neuesten GFK-Kaufkraft-Studie für 2013 hat der Landkreis Starnberg mit einem verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen von 30.509 € erstmals. Der Landkreis Starnberg ist wie auch schon in den Jahren zuvor der Kreis mit der höchsten durchschnittlichen Kaufkraft pro Einwohner. 32.194 Euro wird hier jeder Einwohner rein rechnerisch 2017 ausgeben können. Damit haben die Starnberger 45 Prozent mehr Geld zur Verfügung als der Bundesdurchschnitt. Auch in der bayerischen Landeshauptstadt und ihrem Speckgürtel ist die durchschnittliche. Starnberg: höchste Kaufkraft Deutschlands. Auf Bundeslandsebene führt die Hansestadt Hamburg das Ranking mit einer durchschnittlichen Kaufkraft von 26.079 Euro pro Einwohner, gefolgt von Bayern mit einer pro-Kopf-Kaufkraft von 25.981 Euro und Baden-Württemberg mit 25.734 Euro. Die hinteren Plätze belegen die ostdeutschen Bundesländern Thüringen (20.377 Euro), Sachsen-Anhalt (20.159 Euro. Höchste Kaufkraft, aber auch sehr hohe Mieten rund um München und Frankfurt sowie in Erlangen / Reichster Landkreis ist Starnberg: Die Kaufkraft liegt 44 Prozent über dem deutschen Durchschnitt. Ihre Geschäftsreise führt Sie ans Ostufer des Starnberger Sees, Starnberg an. Die wohlhabende Kleinstadt am Nordufer lag viele Jahre sogar über dem gesamtdeutschen Durchschnitt der Kaufkraft und führte die Statistiken an. Hier können Sie in noblen Cafés am Seeufer speisen oder durch Designerboutiquen an der Maximilianstraße bummeln. Mit dem Auto benötigen Sie von Berg bis nach.

Ich wage einmal zu unterstellen, dass die Kaufkraft für die Innenstadt aus den Starnberger Bürgern und ein paar Touristen besteht. Wir können dabei auch annehmen, dass die meisten Touristen sicher mit der S-Bahn zum See und damit in die Innenstadt kommen. Auch stelle ich die These auf, dass die wenigsten, die morgens und abends auf der B2 durch Starnberg fahren, die Kaufkraft für die. Selbst der Kreis mit der höchsten Kaufkraft für Männerkleidung, Starnberg mit 163 Euro, reicht an den kaufkraftschwächsten Wert für Damenbekleidung im Eifelkreis Bitburg-Prüm (167 Euro pro. Kaufkraft . Die Stadt Starnberg und der zugehörige Landkreis Starnberg standen laut GFK Marktforschung seit vielen Jahren an der Spitze der Kaufkraftstatisitk ( Quelle). Mit 26.312 Euro Pro-Kopf-Kaufkraft lag er 2004 53 Prozent über dem gesamtdeutschen Durchschnitt. Laut der neusten GFK-Kaufkraft-Studie 2006 wurde Starnberg mit einem verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen von 24.950 Euro erstmalig. Die Kaufkraft in Starnberg liegt somit 46% über dem deutschen Durchschnitt. Einen nahezu durchschnittlichen Wert weist der Ortenaukreis mit 22 479 Euro pro Kopf auf. Das höchste Einkommen der Gemeinden ab 10 000 Einwohnern in Deutschland beziehen die Bewohner von Grünwald mit 57 818 Euro pro Kopf, gefolgt von Ingelheim am Rhein (48 106 Euro) und Königsstein im Taunus (46 101 Euro). Die.

Geographie Lage. Der Landkreis Starnberg ist Teil der Kulturlandschaft Fünfseenland, da er den nordwestlichen Landstrich des Starnberger Sees, den Weßlinger See, den Wörthsee, den Pilsensee und Teile des östlichen Ammersees einschließt.. Zwischen dem Starnberger See (584 m) und dem Ammersee (533 m) erstrecken sich als Hügellandschaft würmeiszeitliche Seiten- und Endmoränen, die. Die verkehrsgünstige Lage an der Bundesstraße 2, die höchste Kaufkraft Bayerns sowie die ideale Infrastruktur in Kombination mit einem prosperierenden Gewerbegebiet machen Starnberg nicht nur zu einem beliebten Wirtschaftsstandort, sondern auch zu einem begehrten Wohnquartier. Wer seine hochwertige Villa, seine familiengerechte Immobilie, z. B. eine Doppelhaushälfte oder ein.

Nürnberg (ots) - Die Kaufkraft in München liegt 34 Prozent über dem Deutschlandmittel, die Mieten sind allerdings 138 Prozent höher / Auch in Frankfurt und Stuttgart sind die Mietpreise dem. Kaufkraft, aber räumlich nur durch die Isar von Grünwald getrennt, ist mit Pullach im Isartal (180) ein weiterer Vertreter der Bestlagen des südlichen Speckgürtels zu nennen Das kleine Städtchen Starnberg bei München hat knapp 24.000 Einwohner und ist hauptsächlich bekannt für seine hohe Millionärsdichte und den Spitzenplatz in Deutschland, was die Kaufkraft seiner Einwohner betrifft. Es ist ein Ort, in dem fast ausschließlich gut situierte Menschen leben. Mit anderen Worten: Grünen-Wähler

Stellenangebote in Starnberg Starnberger Merku

Doch ob Ost- oder Zentralschweiz - die Kaufkraft liegt hierzulande noch immer deutlich über jener in Starnberg bei München, dem mit 31 850 Euro kaufkraftstärksten Kreis in ganz Deutschland. 3.1 Kaufkraft; 3.2 Wirtschaft sowie Land- und Forstwirtschaft; 3.3 Verkehr; 3.4 Bildung und Forschung; 4 Sehenswürdigkeiten; 5 Persönlichkeiten. 5.1 Söhne und Töchter der Stadt; 5.2 Weitere der Stadt verbundene Persönlichkeiten; 5.3 Ehrenbürger; 6 Einzelnachweise; 7 Weblinks; Geschichte. 1226 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Das Ghetto Starnberg wurde als Besitz der Grafen von.

Kaufkraft, Kaufkraftparität und Kaufkraftindex

Im Landkreis Starnberg (höchster Kaufkraft-Index in Deutschland = 144%) spielen zum Beispiel 4,0 % der Bevölkerung Golf. Im Landkreis Görlitz (Kaufkraft-Index = 78,7) sind es nur 0,4%. Es wäre eine Illusion, zu glauben, dass es gelingen könnte, in Regionen mit unterdurchschnittlicher Kaufkraft eine hohe Nachfrage nach Golf zu generieren. Genauso ist es eine Illusion zu glauben, in. Unter Kaufkraft versteht man das nominal verfügbare Nettoeinkommen der Bevölkerung inklusive staatlicher Transferzahlungen wie Renten, Arbeitslosen- und Kindergeld. Wenn Sie weiterlesen finden Sie noch interessante weitere Statistiken . Regionale Kaufkraftverteilung Die Rangfolge der Top 10 der Stadt- und Landkreise ist gleich zum Vorjahr. Der Landkreis Starnberg ist wie in den Vorjahren der.

Kaufkraft 2013: Deutsche haben 554 Euro mehr. 13.12.2012. Nürnberg: Die Studie GfK Kaufkraft Deutschland 2013 zeigt, dass den Deutschen im Jahr 2013 nominal rund 554 Euro pro Kopf mehr für ihre Ausgaben zur Verfügung stehen werden als im Jahr 2012.Die Konsumpotenziale der Deutschen sind dabei regional sehr verschieden. Erstmalig überholt Baden-Württemberg im Ranking der. Zwar holt der Osten Deutschlands etwas auf, doch noch immer ist die Kaufkraft im Westen höher. Die höchste Kaufkraft pro Kopf hat bundesweit der Landkreis Starnberg (Bayern). Der Landkreis Görlitz bildet das Schlusslicht (Sachsen). Bei den Bundesländern liegt Hamburg an erster und Mecklenburg-Vorpommern an letzter Stelle. Rangfolge der Bundesländer nach Kaufkraft. Bundesland.

Den ersten Platz bundesweit nimmt, laut GfK wie in den Vorjahren, der Landkreis Starnberg ein. 32 194 Euro Kaufkraft pro Nase übertreffen den Bundesschnitt um fast 45 Prozent Die vorliegende Tabelle zeigt das Ranking der Stadt- und Landkreise in Deutschland mit der höchsten Kaufkraft-Prognose pro Einwohner im Jahr 2020 (in Euro pro Kopf). Zu den Top 10 der Stadt- und Landkreise mit der höchsten prognostizierten Kaufkraft für 2020 gehört der Landkreis München mit einer Kaufkraft-Prognose von 32.486 Euro pro Kopf Kaufkraft in den Kreisen: Starnberger liegen vorn Auch 2019 wird der höchste Kaufkraftdurchschnitt Deutschlands im bayerischen Landkreis Starnberg zu finden sein: Mit 34.098 Euro pro Kopf liegen die Starnberger rund 43 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es jedoch zwei Veränderungen in den Top 10 der Stadt- und Landkreise. Miesbach, in der Alpenregion.

Die Bewohner im reichsten Landkreis Starnberg haben zwar pro Kopf 43 Prozent mehr Kaufkraft als im Rest der Republik - für das Leben zwischen Alpen und München müssen sie aber eine um 79 Prozent höhere Miete bezahlen (13,60 Euro). Der zweitreichste aller Landkreise liegt im Nordwesten Frankfurts - im Hochtaunuskreis ist das verfügbare Einkommen 38 Prozent höher als deutschlandweit. Die Kaufkraft der Bundesbürger steigt 2016 insgesamt um zwei Prozent, wie aus einer am Montag in Bruchsal veröffentlichten Studie des Marktforschungsunternehmens GfK hervorgeht

Einwohnerzahlen Landkreis Starnberg (Daten 31

Die heute veröffentlichte GfK-Studie zeigt, dass die Kaufkraft der Deutschen im Jahr 2018 auf 22.992 Euro pro Kopf ansteigen. Das entspricht einem rechnerischen Plus von nominal 2,8 Prozent und. Kaufkraft nimmt zu Starnberg hat die Nase vorn, deutsches Schlusslicht ist Görlitz. Auf durchschnittlich 23 766 EUR pro Kopf schätzen Marktforscher die Kaufkraft der Bundesbürger für 2020 Kaufkraft in den Kreisen. Wie in den Vorjahren führt der bayerische Landkreis Starnberg das Ranking der 401 deutschen Stadt- und Landkreise an: 33.977 Euro und damit 43 Prozent mehr als dem Bundesdurchschnitt stehen den Starnbergern pro Kopf für ihre Ausgaben zur Verfügung. Einziger Stadtkreis in den Top 10 ist der Stadtkreis München, der mit einer Pro-Kopf-Kaufkraft von 31.979 Euro knapp.

GfK - Starnberg bleibt Landkreis mit höchster Kaufkraft Hier hätten 1.000 Euro Altersgeld eine Kaufkraft von lediglich 760 Euro. Dahinter reihten sich die Landkreise München und Starnberg ein. Generell sei der wirtschaftsstarke Süden der Republik.

Bild des Monats: GfK Kaufkraft, Deutschland 2020
  • Wie wird eine isolationsmessung durchgefuehrt.
  • Kennen Konjunktiv.
  • Singular daten edv.
  • Wie werde ich millionär wikihow.
  • Belantis gutschein.
  • Rokoko referat.
  • Scala salsa.
  • Einleitungsbehörde bundeswehr.
  • Valencia travel village.
  • Wien bild at.
  • Das ahlbeck neubau.
  • St georg hotel hamburg.
  • Esplanade 29/30.
  • Testament kosten rechner.
  • Social club signup.
  • Word text horizontal zentrieren.
  • Weiße wäsche verfärbt geschirrspültabs.
  • Was bedeutet versandbestätigung.
  • Farben englisch volksschule.
  • Schwaiger vtf 7824 anschließen.
  • Die welle imdb.
  • Kapstadt news aktuell.
  • Botticelli gemälde.
  • Excel teilergebnis indirekt.
  • Salamanca provinz salamanca spanien.
  • Hochzeitsfotos stuttgart location.
  • Lvcc luxury villas cape coral.
  • Schlafsack testsieger 2017.
  • Restaurant gutschein originell verpacken.
  • Krafttraining bundeswehr.
  • Innerer monolog mittagspause.
  • Moviestarplanet spielen.
  • Pisces zodiac.
  • Hercules rob cargo r7.
  • Französische fashion blogger.
  • Erstes mal treffen was machen.
  • Powermakler site.
  • Nissi beach resort tripadvisor.
  • Wie viele rosen schenkt man zum valentinstag.
  • Wider kasus.
  • Gettysburg film netflix.